Herzlich Willkommen auf dieser Seite!

Dies ist die offizielle Seite des gemeinnützigen Vereins „Vegan in Heidelberg e.V.“

Vegan in Heidelberg‘ ist eine wachsende Gruppe von Leuten, die sich dazu entschieden haben, die frohe Botschaft des Veganismus nicht mit Feuer und Schwert unters Volk zu bringen, sondern mit Kalorien.

Wir kochen, wir backen, wir essen. Wir reden, wir trinken, wir essen. Wir lachen, wir grillen, wir essen. Wir tanzen (nicht so oft, weil wir gerade gegessen haben). Wir machen Exkursionen zu Orten, an denen wir – Sie haben es vielleicht bereits erraten – essen. Wir ärgern uns mit Alltäglichem herum, gehen zur Arbeit oder studieren, bezahlen unsere Rechnungen, erziehen unsere Kinder und fragen uns, ob die Menschheit sich wirklich wie die Axt im Wald verhalten darf, nur weil sie es zweifellos kann.

Wir führen Veranstaltungen zu den Themen Tierrecht und Veganismus durch. Wir sind Initiatoren des Veganen Stamm­tisches in Heidelberg, der jeden ersten Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr im Restaurant ‚Red‘ stattfindet.

Und: Wir freuen uns über jeden Interessierten, der zu uns stoßen möchte.

Der Austausch untereinander findet hauptsächlich über unsere facebook-Gruppe statt. Melde Dich dort an, wenn Du mitmachen möchtest.

vgnhd_cupcakes

One thought on “Über uns

  1. Hallo Leute,

    in diesem Jahr soll in Deutschland die erste offizielle Local Conference of Youth (LCOY) vom 4. bis 6. Oktober in Heidelberg stattfinden. Dieses Format wird von der UN-Jugendorganisation YOUNGO unterstützt. Die Junge Klimakonferenz Deutschland erwartet bis zu 500 Teilnehmende im Alter zwischen 16 bis 30 Jahren, die sich über die Ursachen und Folgen des Klimawandels austauschen und verschiedene Lösungswege diskutieren möchten. Initiiert und organisiert wird die LCOY Deutschland seit Januar von einem rein ehrenamtlich arbeitenden Team junger Menschen aus ganz Deutschland. Sie ist eine Konferenz von jungen Menschen für junge Menschen.

    Die wesentlichen Ziele der LCOY Deutschland sind es, (i) jungen Menschen Austausch und Vernetzung zu ermöglichen, (ii) jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr Wissen zu den Ursachen und Folgen des Klimawandels sektorenübergreifend zu erläutern bzw. zu vertiefen und ihr Problembewusstsein zu schärfen,
    (iii) die Abläufe und Handlungsspielräume lokaler, nationaler und globaler Klimapolitik zu diskutieren und zu beleuchten, (iv) jungen Menschen Handlungsoptionen und so Ansatzpunkte für eigenes Engagement aufzuzeigen. Die LCOY will ihre Teilnehmenden bestärken, selbst aktiv für den Klimaschutz zu werden.

    Im Rahmen unseres Programms planen wir am Samstagabend, den 05. Oktober um 20:00 Uhr eine Podiumsdiskussion. Diese wird sich thematisch mit der “Ernährung der Zukunft” auseinandersetzen.

    Wäre das für jemanden von euch interessant? Am besten jemand der das ganze auch in einem Klima- bzw. Nachhaltigkeitskontext betrachten kann.

    Freue mich von euch zu hören!

    Beste Grüße
    Maximilian Hummel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.